Juist Impression

Newsbeiträge

Dünenabbrüche und Strandmüll bewegen die Inseln

Beigetragen von S.Erdmann am 09. Jan 2019 - 21:26 Uhr
Bild 0 von Dünenabbrüche und Strandmüll bewegen die Inseln

Zwei Dinge stehen derzeit im Focus der deutschen Nordseeinseln: Die Ladungsreste, sprich der Müll, aus den verlorengegangenen Containern der „MSC Zoe“, die an den Strand kommen, und der Strand selbst, der durch den zwischenzeitlich abgezogenen Sturm am Masse verloren hat. Besonders Wangerooge hat es wieder schlimm getroffen, aber auch auf Juist wurde Sand vom Strand und besonders von den Randdünen abgetragen.


Feuerwehr stellt Fahrdienst zur Loog-Strandreinigung

Beigetragen von S.Erdmann am 09. Jan 2019 - 18:07 Uhr

Helfer aus dem Ort, die an der Strandreinigung im Loog am Donnerstagnachmittag teilnehmen möchten, aber denen der Weg zu weit ist oder kein Fahrrad haben, können sich auch um 13:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in der Mittelstraße treffen. Die Feuerwehr führt dann - wie bei der Aktion Saubere Insel in jedem Frühjahr - einen Fahrdienst zur Sammelstelle im Loog durch.


Arbeitsdienst beim Segelklub ist am Donnerstag unumgänglich

Beigetragen von S.Erdmann am 09. Jan 2019 - 17:41 Uhr

Der Segelklub Juist (SKJ) hat für Donnerstag, den 10. Januar, um 14:00 Uhr einen Arbeitsdienst am Hafen (Stege verlegen) angesetzt, dieser kann nicht verschoben werden. Der Vorstand bittet daher seine Mitglieder/Hafenlieger, erst um 14:00 Uhr zum Arbeitsdienst zu kommen und anschließend an der Strandreinigungsaktion teilzunehmen.


Bürger und Gäste werden zur Strandreinigung aufgerufen

Beigetragen von JNN am 09. Jan 2019 - 14:53 Uhr
Bild 0 von Bürger und Gäste werden zur Strandreinigung aufgerufen

Liebe Juister, Gäste und Juistliebhaber,
auch wir haben leider erste Strandanschwemmungen aus der Havarie der "MSC" Zoe zu vermelden. Dieser Müll muss jetzt gesammelt und entsorgt werden. Hierzu werden wir morgen (Donnerstag, 10. Januar) mit Freiwilligen und Mitarbeitern der Gemeinde, auch als Ansprechpartner, sowie des NLWKN die wichtigsten Strandabschnitte absammeln. Wir freuen uns auf Ihr Engagement und jede helfende Hand. Wir rechnen mit einer Dauer von jeweils 2-3 Stunden. Handschuhe, Beutel und Sammelfahrzeuge werden vor Ort sein.
Ihre Juister Gemeinde, Feuerwehr, Polizei und NLWKN
(Uhrzeit und Treffpunkte unter Weiterlesen)


Die ersten Ladungsreste haben auch Juist erreicht

Beigetragen von JNN am 08. Jan 2019 - 16:41 Uhr
Bild 0 von Die ersten Ladungsreste haben auch Juist erreicht

Dieses Foto vom Sturm am Strand bekamen wir eben zugesandt. Größerer Schaden ist auf Juist nicht entstanden, auch konnte das Schiff und der Frachter heute fahren. Leider hat unser Fotograf auch einige Dinge gefunden, die mit großer Wahrscheinlichkeit aus den verlorengegangenen Containern der "MSC Zoe" stammen.


Keine Müllabfuhr wegen Sturm

Beigetragen von JNN am 08. Jan 2019 - 08:23 Uhr

Die Müllumschlagstation Juist teilt mit, dass wegen des Sturmes am heutigen Dienstag (08. Januar) keine Müllabfuhr durchgeführt wird. Die heutige Tour soll morgen mit nachgeholt werden. Man bittet daher darum, heute keinen Müll an die Straßen zu setzen.


Überflutungsgefahr für Strände, Deichvorland und Hafenflächen

Beigetragen von JNN am 07. Jan 2019 - 17:30 Uhr

Eine Sturmflut mit deutlich erhöhten Wasserständen steht am morgigen Dienstag (8.01.) bevor. Nach Berechnungen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) wird das Nachmittagshochwasser dabei örtlich zwischen 1,75 und 2,25 Meter über dem mittleren Tidehochwasser auflaufen. Es bestehe Überflutungsgefahr für Strände, Vorländer und Hafenflächen. Auch für die Nacht auf Dienstag sowie für die frühen Morgenstunden des 9. Januars erwarten die Experten des Landesbetriebs erhöhte Wasserstände.


Containersuche wird wetterbedingt unterbrochen

Beigetragen von JNN am 07. Jan 2019 - 17:15 Uhr
Bild 0 von Containersuche wird wetterbedingt unterbrochen

Die Schiffe „Neuwerk“, „Mellum“, „Gustav Meyer“, „Norden“, „Wega“, „Borkum“ und „Paapsand“ haben die Suche im Seegebiet heute fortgesetzt. Wegen des heranziehenden Sturmtiefs in der kommenden Nacht mit Windstärken von acht bis elf Beaufort und schlechter Sicht wird die Suche ab heute Abend unterbrochen.


Jahreshauptversammlung des Juister Heimatvereins

Beigetragen von JNN am 07. Jan 2019 - 16:46 Uhr

Der Heimatverein Juist lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am Dienstag, den 15. Januar 2019 in das Hotel „Friesenhof“ ein. Beginn ist um 20:00 Uhr.


Erneute Anlandungen von Strandgut auf Borkum

Beigetragen von JNN am 06. Jan 2019 - 19:41 Uhr
Bild 0 von Erneute Anlandungen von Strandgut auf  Borkum

Die Einsatzkräfte auf Borkum haben heute weiteres Strandgut gefunden. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Kinderspielzeug, Verpackungsmaterial und Fahrradteile. Seit Beginn des Einsatzes konnten auf Borkum knapp 45 m³ Strandgut eingesammelt werden. In der Nordsee konnten die Schiffe vereinzelt Ladungsinhalt sichten und bergen. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Schuhe und Autoteile.


Die Löhmanns sicherten sich Vereinsmeisterschaft bei den Schützen

Beigetragen von JNN am 06. Jan 2019 - 18:18 Uhr
Bild 0 von Die Löhmanns sicherten sich Vereinsmeisterschaft bei den Schützen

Am Sonntag (06. Januar) fand auf dem Schießstand an der Wilhelmshöhe die Vereinsmeisterschaft des Juister Schützenverein e.V. statt. Vereinsmeisterin der Damenriege wurde Julia Löhmann (u.l.im Bild) mit einer Ringzahl von 126. In der Schützenklasse setzte sich Ulrich Löhmann (u.r.im Bild) mit 140 Ringen als Vereinsmeister durch.


Wetterlage erschwert Suche nach treibenden Containern

Beigetragen von JNN am 05. Jan 2019 - 17:56 Uhr

Die Wasserschutzpolizei hat zwei mögliche Positionen für den Verlust der Container von Bord der „MSC Zoe“ ermittelt. Einer der beiden Eintrittsorte liegt etwa 12 Seemeilen (gut 22 km) nördlich der niederländischen Insel Ameland. Der zweite Eintrittsort liegt etwa 12 Seemeilen nordwestlich von Borkum.


Fachfirma schließt Kälteabteilung mangels Fachkräften

Beigetragen von S.Erdmann am 05. Jan 2019 - 13:06 Uhr

Die Firma Fritz Meyer aus Norden, die auch auf Juist seit Jahren tätig ist und hier viele Kunden hat, teilte nun alle Geschäftpartnern mit, dass sie ihre Abteilung Kältetechnik nach vierzigjähriger Tätigkeit schließen wird, da hierfür keine Fachkräfte mehr vorhanden oder zu bekommen sind. Die Elektroabteilung wird aber wie gewohnt weitergeführt. Die Firma Meyer bittet ihre Kunden, sich zukünftig bei Kältestörungen an andere Firmen im hiesigen Raum zu wenden.


Neujahrsempfang der Gemeinde Juist

Beigetragen von JNN am 05. Jan 2019 - 12:49 Uhr

Der Neujahrsempfang 2019 der Gemeinde Juist findet am Sonntag, 13. Januar 2019 um 11:30 Uhr im Trausaal des Alten Warmbades statt. Zugleich stellt
Ted van Melick die Ausstellungen mit den Holzstichen und dem Memmert Bilderzyklus von Alf Depser vor. Diese sind allerdings nur noch bis zum 26. Januar zu sehen.


„Frisia VI“ ist bis zu den Osterferien Juister Winterschiff

Beigetragen von S.Erdmann am 05. Jan 2019 - 12:37 Uhr
Bild 0 von „Frisia VI“ ist bis zu den Osterferien Juister Winterschiff

Auf ihre Facebook-Seite teilte die Reederei Norden-Frisia nun mit, dass im Linienverkehr mit Juist im vergangenen Jahren die Schiffe insgesamt rund 19.992 Seemeilen (= ca. 37.025 Kilometer) zurückgelegt haben. Im Norderney-Verkehr waren rund 60.420 Seemeilen angefallen. Wenn die Weihnachtsferien vorbei sind, wird die „Frisia VI“ bis Ende März als Winterschiff im Verkehr mit Juist fungieren.


Labskausessen beim Segel-Klub steht wieder an

Beigetragen von JNN am 04. Jan 2019 - 23:46 Uhr

Der Segelklub Juist (SKJ) führt auch in diesem Winterhalbjahr sein alljährliches Labskausessen durch. Hierzu sind alle Vereinskameraden und –kameradinnen herzlich eingeladen. Die Veranstaltung, bei der auch wieder ein alter Film von Juist oder aus dem SKJ-Leben gezeigt wird, findet am Samstag, den 12. Januar 2019 um 18:00 Uhr im Bootshaus statt.


Bis jetzt keine Ladungsreste auf Juist angetrieben

Beigetragen von JNN am 04. Jan 2019 - 23:32 Uhr
Bild 0 von Bis jetzt keine Ladungsreste auf Juist angetrieben

Seit dem Tagesanbruch am Freitag (04. Januar) wurde die Suche nach den verlorengegangenen Containern der „MSC Zoe“ fortgesetzt. Dafür fliegen das Ölüberwachungsflugzeug Do 228 und ein Bundespolizeihubschrauber regelmäßig Suchmuster im Einsatzgebiet. Das Mehrzweckschiff „Neuwerk“ koordiniert die an der Suche beteiligten Schiffe im Einsatzgebiet. Die Tonnenleger „Gustav Meyer“ und „Norden“ (Foto) werden unterstützt vom Spezialschiff „Wega“, das nach gesunkenen Containern sucht.


Feuerwehr trifft sich zur Jahresmitgliederversammlung

Beigetragen von JNN am 03. Jan 2019 - 23:13 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr führt am Freitag, den 11. Januar 2019 um 20:00 Uhr im Hotel „Friesenhof“ ihre Jahresmitgliederversammlung durch. Neben den Regularien stehen in diesem Jahr turnusmäßig die Wahenl des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters und des Kommandos an.


Auch in diesem Winter gibt es wieder eine Tonne auf dem Strand

Beigetragen von S.Erdmann am 03. Jan 2019 - 17:10 Uhr
Bild 0 von Auch in diesem Winter gibt es wieder eine Tonne auf dem Strand

Die Insel Juist wurde bisher glücklicherweise von Containern, die das Frachtschiff „MSC Zoe“ verloren hat, verschont, dafür hat der Sturm nach dem Jahreswechsel für ein Schifffahrtszeichen am Inselstrand gesorgt. Auf der Höhe der Siedlung ist die gelb-schwarze Tonne „Juist N“ angetrieben, die sich beim Sturm von ihrer Verankerung gelöst hatte. Alle Jahre wieder wurde der Juister Strand damit wieder mit einem solchen Schifffahrtszeichen versorgt.


Jahresmitgliederversammlung bei den Inselschützen

Beigetragen von JNN am 03. Jan 2019 - 13:16 Uhr

Der Juister Schützenverein e.V führt am kommenden Dienstag, den 08. Januar 2019, seine Jahresmitgliederversammlung im Hotel „Friesenhof“ durch. Beginn der Sitzung ist um 19:30 Uhr.


Vorsicht bei angetriebenen Containern

Beigetragen von JNN am 02. Jan 2019 - 23:00 Uhr
Bild 0 von Vorsicht bei angetriebenen Containern

Der Landkreis Aurich meldet: Das Containerschiff „MSC Zoe“ hat infolge Wetterschlages etwa 10 Seemeilen nördlich von Borkum mehrere Container verloren. Eine Anlandung ist im Bereich Borkum und Juist möglich. Das Havariekommando warnt bei Fund/Sichtung eines Containers an Land davor, mindestens 50 Meter Abstand zu halten und sich keinesfalls ungeschützt offenen Container oder freigesetzten Stoffen zu nähern oder diese zu berühren. Vorsicht vor Freisetzung giftiger/ätzender Stoffe .
JNN-FOTO: HAVARIEKOMMANDO


Mehr als 200 Teilnehmer beim Neujahrsschwimmen auf Juist

Beigetragen von JNN am 02. Jan 2019 - 22:04 Uhr
Bild 0 von Mehr als 200 Teilnehmer beim Neujahrsschwimmen auf Juist

Normalerweise sieht man um diese Jahreszeit dick eingepackte Menschen am Juister Strand entlang spazieren. Am ersten Tag des Jahres 2019 jedoch wandelte sich das Bild: trotz stürmischen und regnerischen Bedingungen trafen sich rund 220 gut gelaunte Teilnehmende zum Neujahrsschwimmen 2019.


Feuerwehr sucht ein brennendes Elektrofahrrad

Beigetragen von JNN am 29. Dez 2018 - 10:42 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Juist wurde am gestrigen Freitag um 16:57 Uhr zu einem brennenden Akku eines Elektrofahrrades gerufen. Als die Kameraden der Juister Wehr am Hafen ankamen war dort jedoch ein solches nicht zu finden. Nach Rückfrage bei der Leitstelle klärte sich die Situation schnell auf.


„Töwerland-Express“ soll für mehr Inselanbindung nach Juist sorgen

Beigetragen von S.Erdmann am 28. Dez 2018 - 11:40 Uhr
Bild 0 von „Töwerland-Express“ soll für mehr Inselanbindung nach Juist sorgen

Wenn alles nach Plan läuft, wird Juist ab dem Frühjahr 2019 eine zweite kleine Fährlinie bekommen. Die Firma Mediterran GmbH vom Unternehmer Jörg Schmidt lässt derzeit seinen „Töwerland-Express“ bauen, der zukünftig zwei bis dreimal pro Tide Juist anlaufen soll und dabei bis maximal zwölf Fahrgäste mitnehmen kann. Bereits auf der Bootsausstellung in Düsseldorf, die vom 19. bis 27. Januar 2019 stattfindet, soll das neue Schiff einer großen Öffentlichkeit präsentiert werden.


Besinnlicher Jahreswechsel im Weltnaturerbe

Beigetragen von JNN am 26. Dez 2018 - 22:16 Uhr
Bild 0 von Besinnlicher Jahreswechsel im Weltnaturerbe

Am 31. Dezember knallen um Mitternacht nicht nur die Sektkorken, auch draußen lassen es viele Menschen mit Boden- und Höhenfeuerwerk richtig krachen. Was den einen Spaß bereitet, macht anderen aber richtig Angst.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »